Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Dienstleistungen der Firma Uta Engbert

 

slowsetter/ Uta Engbert

 

 

 

 

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Dienstleistungsaufträge (zum Beispiel Stilberatung) zwischen slowsetter/ Uta Engbert und dem Auftraggeber in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Individuelle Vereinbarungen, die von diesen AGB abweichen, müssen in Schriftform festgehalten werden und sind erst nach schriftlicher Bestätigung durch Uta Engbert gültig.

(3) Nach Auftragserteilung erfolgte Änderungswünsche am Leistungsumfang oder -inhalt sind durch den Auftraggeber in Schriftform an Uta Engbert zu richten. Der mögliche Mehraufwand für die Änderung des Angebotes sowie der mögliche höhere Preis für die Dienstleistungen selber werden dem Auftraggeber zusätzlich in Rechnung gestellt.



§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unsere Internetpräsenz https://www.slowsetter.de .

Ferner kann unsere Leistung über Anzeigen, Flyer, publizierte Informationen oder Ähnliches angeboten werden.


(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit


Uta Engbert
Uta Engbert
Heinrich-Könn-Str. 60 a
D-40625 Düsseldorf

zustande.

(3) Die Präsentation der Dienstleistungen (Stilberatung) stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Dienstleistungen zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform.

(4) Zur Bestellung eines oder mehrere unserer Dienstleistungen gelten folgende Regelungen:

Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1-Auswahl des gewünschten Angebots/ Dienstleistung
2-Bestätigen durch
Bestellwunsch per eMail (mail@slowsetter.de) oder über das bereitgestellte Kontaktformular auf unserer Internetseite https://www.slowsetter.de

3-Rückmeldung per eMail durch slowsetter/Uta Engbert und Übermittlung von Informationen sowie Terminvorschlägen zur Durchführung
4-Klärung von ggf auftretenden Fragen oder Änderungswünschen
5-Bestätigung des Angebotes durch Auftraggeber inkl. Terminauswahl
6-Zusendung des Vertrages von slowsetter/ Uta Engbert
7-Verbindliche Bestätigung des Auftraggebers über Zusendung des unterschriebenen Vertrages sowie Überweisung der Vorauszahlung.

8-Bestätigung des Zahlungseingangs durch slowsetter/ Uta Engbert

9-Senden der nötigen Informationen zur Durchführung der Dienstleistung durch slowsetter/ Uta Engbert (Informationen, mögliche Vorbereitung, Ort und Zeit der Durchführung sowie ggf nötige Zugangdaten)



(5) Die AGB können Sie jederzeit unter https://www.slowsetter.de/agb einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.



§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten. Ausnahmen sind am Angebot vermerkt.

(2) Die von slowsetter/ Uta Engbert abgegebenen Angebote sind 30 Tage nach Übermittlung an den Auftraggeber gültig, solange die Angebotsdaten und -inhalte unverändert bleiben.

(3) Die Zahlung erfolgt per Vorkasse/ Vorauszahlung .

Bei Vertragsabschluss wird festgelegt ob die Vorauszahlungshöhe 100% oder 50% entspricht.
Der Verbraucher verpflichtet sich, die Vorauszahlungssumme unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

Die mögliche Restzahlung ist spätestens 10 Werktage nach Erhalt der Leistung ohne Abzug fällig, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

(4) Befindet sich der Auftraggeber mit der Zahlung in Verzug ist slowsetter/ Uta Engbert berechtigt mögliche noch nicht gelieferte Bestandteile der Leistung bis zur vollständigen Zahlung zurückzuhalten.



§4 Leistungserbringung und Lieferung

(1) Die Leistungserbringung/ Lieferung erfolgt zu dem im Vertrag vereinbarten Termin, sofern keine Änderungen festgehalten wurden.
(2) Slowsetter /Uta Engbert hat die Leistung erbracht sobald die Durchführung abgeschlossen und alle vereinbarten weiteren Leistungen oder Präsentationen abgeliefert wurden.

(3) Bei höherer Gewalt hat slowsetter /Uta Engbert Anspruch auf eine angemessene Verlängerung der vereinbarten Lieferfristen und/oder die Verschiebung der vereinbarten Terminen.

Als höhere Gewalt gelten insbesondere Krankheit, Störungen der Telekommunikationsnetze, Unfälle, Naturkatastrophen, behördliche Anordnungen, Energieausfall, Unruhen usw.

Wird die Leistungserbringung durch höhere Gewalt um mehr als 12 Wochen verzögert ist der Auftraggeber berechtigt schriftlich vom Vertrag zurückzutreten. Bereits erfüllte Leistungen bleiben davon unberührt.



(4) Zur Durchführung der Dienstleistungen muss der Auftraggeber in der Regel einige Vorbereitungen treffen und Informationen zur Verfügung stellen.

Dieses können sein:

-Fragen im Zusammenhang des gebuchten Angebotes beantworten (z.B. welcher Modestil gefällt mir, welche Probleme habe ich bezüglich meiner Kleidung, usw)

Bestimmte Kleidungsstücke heraus suchen, die während der Beratung verwendet werden oder mit welchen wir arbeiten.



(5) In Auftrag gegebene Dienstleistungen (wie Beratungen, Workshops u.a.) von Unternehmern zu gewerblichen oder selbständigen Zwecken können bis 21 Tage vor Beginn kostenlos storniert oder der Termin verschoben werden.

Wird der vereinbarte Termin durch den Auftraggeber kurzfristig abgesagt, ist folgendes Ausfallhonorar fällig.

Absage weniger als 21 Tage vor dem Termin: 25 % des Auftragswerts
– Absage weniger als 14
Tage vor dem Termin: 50 % des Auftragswerts
– Absage weniger als 7
2 Stunden vor dem Termin: 100 % des Auftragswerts



Wird der vereinbarte Termin durch den Auftraggeber kurzfristig verschoben, ist folgendes Ausfallhonorar fällig.

Verschiebung des Termins weniger als 14 Tage vor dem Termin: 25 % des Auftragswerts

Verschiebung des Termins weniger als 72 Stunden vor dem Termin: 50 % des Auftragswerts

Ausnahme: Es ist kein Ausfallhonorar fällig wenn ein gemeinsamer neuer Termin zeitnah (innerhalb von 14 Tagen) zu dem ursprünglich vereinbarten Termin gefunden werden kann.

****************************************************************************************************

§5 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Uta Engbert
Uta Engbert
Heinrich-Könn-Str. 60 a
D-40625 Düsseldorf
E-Mail mail@slowsetter.de
Telefax 02111601400

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sollte die Dienstleistung während der Widerrufsfrist terminiert und vollständig durchgeführt werden, so tritt der Auftraggeber vom Widerrufsrecht zurück.

Sollte die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen, so hat der Auftraggeber uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Auftraggeber uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet hat, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An :
Uta Engbert
Uta Engbert
Heinrich-Könn-Str. 60 a
D-40625 Düsseldorf
E-Mail mail@slowsetter.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)


_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§7 Haftung und Gewährleistung

(1) Slowsetter/ Uta Engbert haftet nur bei nachweislichem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, insgesamt jedoch nur bis zur Höhe des Netto-Rechnungsbetrages.

(2) Slowsetter/ Uta Engbert haftet nicht für Schäden oder Verzögerungen, die durch höhere Gewalt oder technische Störungen entstanden sind.

Slowsetter/ Uta Engbert übernimmt keine Haftung für Fehler oder Verzögerungen, die der Auftraggeber durch unvollständige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Materialien und Informationen verursacht hat.

(3) Die von Slowsetter/ Uta Engbert gelieferten Leistungen werden vom Auftraggeber unverzüglich nach Erhalt überprüft.

(4) Etwaige Mängel sind vom Auftraggeber innerhalb von 7 Tagen nach Leistungserbringung schriftlich gegenüber Slowsetter/ Uta Engbert anzuzeigen. Bei berechtigten Reklamationen wird Slowsetter/ Uta Engbert vom Auftraggeber eine angemessene Frist zur Nachbesserung eingeräumt.

Ausschließlich in dem Fall, dass diese Nachbesserung nicht erbracht werden kann, besteht Anspruch auf angemessene Minderung des vereinbarten Honorars.

(5) Slowsetter/ Uta Engbert schuldet nicht den wirtschaftlichen Erfolg des Auftraggebers.



§8 Vertraulichkeit und Datenschutz

Slowsetter/ Uta Engbert behandelt die zur Verfügung gestellten Informationen vertraulich und mit erforderlicher Sorgfalt. Diese Informationen dürfen zur Erfüllung des jeweiligen Vertrages verwendet, gespeichert und verarbeitet werden und werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn es liegt eine anders lautende Vereinbarung vor.



§9 Werbung

Slowsetter/ Uta Engbert ist berechtigt, den Auftraggeber öffentlich als Referenzkunden zu nennen. In diesem Falle informiert Slowsetter/ Uta Engbert den Auftraggeber darüber im Vorfeld.

Darüber hinaus ist es Slowsetter/ Uta Engbert gestattet Leistungsergebnisse als Werbung in eigener Sache zu veröffentlichen, sofern sie nicht der Geheimhaltung unterliegen und sofern nichts anderes vereinbart wurde.

§10 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Streitigkeiten ist der Sitz des Unternehmens Uta Engbert.

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§11 Schlussbestimmung

(1) Sofern eine der Vereinbarungen und Bestimmungen durch Aufhebung oder rechtliche Unwirksamkeit ganz oder teilweise unwirksam ist oder wird, bleiben alle übrigen Bedingungen weiterhin gültig.

(2) Es gilt für alle Verträge das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(3) Änderungen und Ergänzungen müssen schriftlich vereinbart werden um wirksam zu sein.







Stand der AGB Jun.2020